Фонд Храма Христа Спасителя
Ul. Wolchonka, Moskau
Metro 1: Kropotkinskaja

1883 unter Zar Alexander errichtet, sollte die Chram Christa Spasitelja Kirche dem Sieg der russischen Truppen gegen Napoleons Armee gewidmet werden. 40 Jahre dauerte es, bis das Gotteshaus fertig gestellt werden konnte. In den Wänden der Kirche waren die Namen der russischen Soldaten eingeritzt. Trotz der historischen Bedeutung beschloss das kommunistische Regime unter Stalin 1931 den Abriss der Kirche, um an eben dieser Stelle einen imposanten Sowjet- Palast zu errichten. Statt eines gigantischen Wolkenkratzers entstand allerdings nur ein großes Freibad. Nach dem Zerfall der Sowjetunion wurde die Christi- Erlöser- Kathedrale schließlich mithilfe von Spendengeldern originalgetreu wieder aufgebaut. Schneeweiß erhebt sich die beeindruckende Kirche mit ihren Türmen und goldenen Kuppeln seitdem wieder über die Stadt.

Reiseführer Moskau | Sehenswürdigkeiten Moskau

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.