Roter Platz, Moskau
Metro 3, 9: Ploshad‘ Revolyutsii, Borovitskaya

Das russische Wort krasnaja bedeutet übersetzt nicht nur rot, sondern auch schön. D.h. ursprünglich hieß der Rote Platz eigentlich „Schöner Platz". Erst im Laufe der Zeit setzte sich die heute gängige Bedeutung auch in der Übersetzung durch.

Mittlerweile nimmt der Rote Platz eine Fläche von rund 60.000 m2 ein. Wo sich früher ein Marktplatz befand und bis ins 17. Jahrhundert noch Wohnhäuser standen, wurde Raum geschaffen für imposante Paraden und Aufmärsche, aber auch für blutige Hinrichtungen und große Demonstrationen. Selbst Moskaus erste Universität wurde hier 1755 gegründet. An der Stelle dieser frühen Lehranstalt steht heute das Historische Museum.

Am Roten Platz finden Sie außerdem die Nekropole an der Kremlmauer und das Lenin Mausoleum, das Auferstehungstor und die berühmte Basilius- Kathedrale. Auch das berühmte Kaufhaus GUM öffnet hier seine Pforten.

 

Reiseführer Moskau | Sehenswürdigkeiten Moskau

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.