Prechistenka 12, Moskau
Metro 1, Kropotkinskaya

Alexander Puschkin (1799 – 1827) war einer der berühmtesten russischen Dichter. Geboren wurde Puschkin im Moskauer Stadtteil Nemezkaja Sloboda, der deutschen Vorstadt. Da sein Geburtshaus nicht erhalten blieb, richtete man in einem ehemaligen Wohnhaus auf dem Arbat ein Museum für den großen Sohn der Stadt ein. Zu sehen sind hier neben Möbeln, Briefen und Bildern des Nationaldichters auch einige Originalhandschriften.

Puschkin hat nicht nur die russische Literatur und klassische Autoren wie Dostojevski, Tolstoi und Gogol beeinflusst. Auch über die Grenzen des Zarenreichs hinaus hat es Puschkin, wie kein anderer Schriftsteller vor ihm, verstanden, die russische Seele in Worte zu fassen.

Sein leidenschaftlicher und streitbarer Charakter brachte ihm schließlich auch einen frühen Tod. Mit nur 37 Jahren starb er an den Verletzungen eines Duells.

Reiseführer MoskauMuseen Moskau

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.