Isaakijewskaja ploschad, St. Petersburg
Metro: Newskij Prospekt

Die imposante Kathedrale am Isaakplatz wurde im Jahr 1858 errichtet und ist eine der größten Kathedralen weltweit. Nur der Petersdom in Rom und die St. Pauls Cathedral in London übertreffen den Kuppelbau noch an Größe.
1707 ließ Peter der Große hier die erste Kirche bauen, die jedoch bald von einem noch höheren und noch gewaltigeren Neubau ersetzt wurde. Das heutige Gotteshaus wurde schließlich nach den Plänen des französischen Architekten Auguste de Montferrand errichtet.

Auch ein Blick in den Innenraum der Kathedrale, die in der atheistischen Sowjetunion 1928 zu einem Museum umfunktioniert wurde, lohnt sich. Eindrucksvolle Skulpturen, Mosaike und Gemälde bezaubern trotz der regen Betriebsamkeit, die hier herrscht, die Besucher. Gottesdienste finden seit Kurzem an hohen, kirchlichen Feiertagen wieder statt.

Website

Reiseführer St. Petersburg | Sehenswürdigkeiten St. Petersburg

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.