Petropawlowskaja krepost, St. Petersburg
Metro: Gorkowskaja

Aus der Festung auf der Haseninsel entwickelte sich im Laufe nur weniger Jahrzehnte die prachtvolle neue Hauptstadt Russlands, St. Petersburg. Die ursprünglich als Verteidigungsanlage gedachte Burg beherbergt neben der Peter- Paul- Kathedrale, der Trubezkoj Bastion, mit dem berüchtigten Gefängnis für Zarengegner, dem Münzhof und zahlreichen Museen auch einen Friedhof, einen Strand und die ehemaligen Laboratorien und Forschungsstätten für Raketen und Raumfahrt.

In der von Domenico Trezzini gebauten Kathedrale liegen zahlreiche russische Zaren und Großfürsten begraben. Ihr 122 m hoher Turm war lange Zeit das höchste Bauwerk der Stadt.

Im Bootshaus befand sich bis 1940 das erste holländische Segelboot Peters des Großen, das später der russischen Flotte als Vorbild diente.

Am Strand der Petersburger Festung, den Sie durch das Tor zur Newa erreichen, liegen im Sommer die Sonnenhungrigen im Sand, im Winter schlagen sich hier die unerschütterlichen Schwimmer Löcher ins Eis. Auch Konzerte, Theateraufführungen und Open Air Events finden hier statt.

Reiseführer St. Petersburg | Sehenswürdigkeiten St. Petersburg

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.