Seestraße 395, Zürich

Ein markantes Kulturzentrum der 80er Jahre Avantgarde ist die Rote Fabrik. In den Räumen des einst zum Abriss freigegebenen Backsteingebäudes hat Zürichs alternative Kulturszene sich eine Bühne geschaffen. Neben kulturellen Events, wie Theateraufführungen oder Lesungen werden hier auch Podiumsdiskussionen zu politischen Themen organisiert und Filme vorgeführt. Sogar ein Tanzstudio gibt es. Musikalisch bietet die Rote Fabrik ein breites Spektrum an Konzerten, Partys und Festivals. Von Pop über Soul bis hin zu Worldbeat oder Reggae erklingt es hier in der Aktionshalle oder auch im kleineren Clubraum. Für Jazzfans gibt es sogar ein Taktlos- und ein Unerhört- Festival, die sich der verschiedenen Formen des Fabrikjazz annehmen.

Das progressive Fabriktheater wagt erfolgreich den Spagat zwischen Kindertheater und experimenteller Performance.

Und last not least: Direkt am See dient ein nettes Bar- Restaurant den Kulturschaffenden und Besuchern als Treffpunkt.

Website

Reiseführer Zürich | Sehenswürdigkeiten Zürich

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.