Die Eixample ist der Stadtteil, der sich rechts und links vom Passeig de Grácia (Paseo de Gracia) erstreckt. Auf Deutsch bedeutet Eixample oder Ensanche Erweiterung. Mitte des 19. Jahrhunderts wurde das visionäre Stadterweiterungsprojekt des katalanischen Ingenieurs Ildefons Cerdes als quadratisches Raster angelegt. Bereits vom Flugzeug aus kann man die geraden Linien der Eixample gut erkennen. Die im Schachbrettmuster gebauten Häuserblocks verfügen über Innenhöfe und Grünflächen, welche die Wohnblocks heller und luftiger machen sollten. Weitsichtig wurden sogar die Straßenecken abgerundet, um Unfälle zu vermeiden und den Verkehrsfluss zu erleichtern.

Der Passeig de Gracia ist eine breite Promenade, die nach Gracia führt, einem Stadtteil Barcelonas, der sich bis heute seinen eher „dörflichen" Charakter bewahrt hat. In Gracia befindet sich der Parc Güell, eine großzügige Parkanlage, die zu den Meisterwerken Gaudis gezählt wird.

Der Passeig de Gracia ist die Hauptverkehrsader der Eixample und Geschäftsadresse vieler teurer Designerlabels, die zum Shopping einladen. Die schönen Fassaden modernistischen Bauten, sowie die Casa Batlló und die Casa Mila verleihen dem Boulevard sein ganz eigenes elegantes Flair.


Stadtteile Barcelona | Reiseführer Barcelona

 

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.