Drassanes, Portal de la Pau (Portal de la Paz), Barcelona

Eine Bronzestatue des Entdeckers Christoph Kolumbus auf einem Erdball stehend, markiert das Ende bzw. den Beginn der Ramblas. Zum Gedenken an die Entdeckung Amerikas wurde die Bronzestatue des „Monumento a Colón" von Gaietà Buïgas entworfen und zur ersten Weltausstellung 1888 errichtet.

Das 60m hohe Monument besteht aus einem breiten Sockel und der Säule mit der Kolumbusstatue. Im Sockel ist in mehreren Bronzereliefs die Geschichte der Entdeckung Amerikas dargestellt. Innen führt ein Fahrstuhl nach oben zur Aussichtsplattform, von der aus man einen guten Blick auf den Hafen und die Altstadt hat. Interessanterweise weist Kolumbus mit ausgestreckter rechter Hand Richtung Osten, auf das Mittelmeer, und nicht wie man annehmen könnte nach Westen, Richtung Amerika.

Befürwortet wurde der Bau damals von dem Bürgermeister Francesc Ruis i Taulet, der mit allen Mitteln versuchte den Bau des Denkmals zu finanzieren und voranzutreiben. Sehenswert ist die Statue auf dem kleinen "Platz des Friedens" vor allem bei Nacht, wenn sie beleuchtet den Mittelpunkt des Hafens markiert.

Reiseführer BarcelonaSehenswürdigkeiten Barcelona   

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.