Passeig de Gràcia 92, Barcelona

Die Casa Milà am Passeig de Gràcia ist eines der repräsentativsten Werke Gaudis. Das von den Katalanen scherzhaft auch „der Steinbruch" genannte Wohnhaus, das Gaudi einst für die Familie Milà entwarf, wurde 1910 fertig gestellt.

Den Namen verdankt das auffällige Gebäude vor allem seiner mächtig wirkenden Fassade, mit wellenartig geschwungenen Balkonen und gebogenen Verzierungen aus Schmiedeeisen zieren die Außenmauern. Obwohl der erste Eindruck des Gebäudes eher wuchtig ist, sind die Wohnungen so gebaut, dass viel Licht einfällt. Mit verstellbaren Innenwänden, einem ausgeklügelten Belüftungssystem und runden Innenhöfen hat Gaudi nicht nur seiner Kreativität freien Lauf gelassen, sondern war auch bautechnisch seiner Zeit voraus.

Auf dem begehbaren Dach kann man die exzentrischen Schornsteine und die skurrilen Luftschächte aus der Nähe bewundern. Seit 1996 kann man im Inneren der Pedrera einen interessanten Rundgang durch eine im Jugendstil restaurierte möblierte Wohnung machen. Im Dachgeschoss befindet sich ein Gaudi Museum, die Espai de Gaudi, in dem Modelle seiner Werke ausgestellt sind und in dem auf Gaudis Architektur auch mit Filmmaterial eingegangen wird.

Reiseführer BarcelonaSehenswürdigkeiten Barcelona   

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.