Ibiza Strände

Das klare Wasser der Strände Ibizas ist fast genauso legendär wie das Nachtleben der Insel. Einer der bekanntesten Strände ist die Platja d’en Bossa (oder Playa d’en Bossa auf Spanisch). Sie ist die längste Sandstrecke der Küste und reicht von Sant Josep de Talaia bis Eivissa. Für Sportler, besonders Surfer, Strandbummler und alle die Spaß am Strand suchen, ist die Platja d’en Bossa genau das Richtige. Hier finden Sie jede Menge Bars, Cafes und kleine Strandbars, die Xiringuitos. Unternehmungslustige gehen direkt ins legendäre Bora Bora, Ibizas bekannteste Cocktail- Beachbar.

Andere schöne Strände Ibizas sind die Palmen bewachsene Promenade in San Antonio, die wegen des flachen Wassers besonders bei Familien mit Kindern beliebt ist, oder der ebenfalls recht flache Strand von Talamanca.

Ganz in der Nähe der berühmten Tropfsteinhöhlen finden Sie den Strand von Sant Miguel, an dem Sie auch Tretboot, Wasserski oder Banana fahren können. In der Bucht Can Bassa können Sie sich sogar an ein paar Schatten spendenden Pinien erfreuen. Jedenfalls wenn Sie rechtzeitig da sind.

Wenn Sie gern alle Hüllen fallen lassen möchten, dann können Sie sich an der Platja d’es Cavallet nahtlos bräunen. Am einzigen FKK Strand in Ibiza geht es allerdings wesentlich ruhiger zu, als am benachbarten Salinas, dem absolut angesagten „in" Strand.

Reiseführer Ibiza  

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.