Flughafen Malaga

Anreise mit dem Flugzeug
Der Aeropuerto Malaga AGP liegt ca. 8 km außerhalb der Stadt, in der Nähe von Torremolinos. Er verfügt über 2 Terminals und hatte im Jahr 2007 ein Passagieraufkommen von 13,5 Millionen Fluggästen. Der Flughafen Malaga wird von vielen traditionellen Fluggesellschaften, wie Iberia oder Air France, aber auch von zahlreichen Billigfliegern, wie Germanwings, Ryanair, Tuifly u. v. m. angesteuert.

Einer der wichtigsten Anbieter für Billigflüge nach Malaga ist Air Berlin, die von fast allen größeren Städten im deutschsprachigen Raum aus in den sonnigen Süden Spaniens starten. Täglich heben in Hamburg, Berlin, Dortmund, Düsseldorf, Frankfurt, Köln, Stuttgart, Zürich oder Wien die Maschinen Richtung Malaga ab.

Anfahrt zum Flughafen:
Mit dem Auto ist der Flughafen im Südwesten Malagas über die Autobahn E- 15 schnell und unkompliziert zu erreichen.
Im 30 Minuten-Takt fährt auch ein öffentlicher Bus (Linie 19 der E. M. T.) von der Plaza del General Torrijos zum Aeropuerto.
Die Cercanias-Züge der RENFE, der staatlichen Bahnbetreiber, verkehrt ebenfalls alle halbe Stunde zwischen Stadtzentrum und Flughafen.

Selbstverständlich gibt es am Flughafen auch die Möglichkeit mit einem Mietwagen nach Malaga oder in die benachbarten Küstenstädte zu fahren.

Anreise mit Auto, Bahn oder Schiff

Über das europäische Autobahnnetz ist Malaga von allen großen
Städten aus gut zu erreichen. Auch per Bahn ist Malaga über die
Estación de Ferrocarriles mit den umliegenden Ortschaften Andalusiens
und anderen spanischen Metropolen verbunden.

Wenn Sie Malaga im Rahmen einer Kreuzfahrt besuchen, werden Sie im
3.000 Jahre alten Puerto de la Bahia de Malaga an Land gehen. Von
diesem geschichtsträchtigen Hafen legen auch die Fähren von Malaga nach
Melilla ab.

Öffentliche Verkehrsmittel

Im historischen Stadtkern Malagas können Sie bequem zu Fuß alle wichtigen Sehenswürdigkeiten erreichen. Trotzdem gibt es natürlich ein gut ausgebautes Busnetz der städtischen Verkehrsgesellschaft EMT und sogar einen bus turistico, mit dem Sie sich einen guten Überblick über die Schönheiten Malagas verschaffen können.

Für romantische Stadtrundfahrten eigenen sich besonders die Pferdekutschen, die vom Parque de Malaga über die Plaza de Toros an der Strandpromenade vorbeiführen.

Sehr fortschrittlich ist das Angebot, die Stadt per Fahrrad zu erkunden. SmartBike heißt das Projekt, das die ökologisch bewussten Stadtväter ins Leben gerufen haben.

Wer nicht selbst in die Pedale treten will, kann sich auch mit den Trixis, einer Art motorisierten Dreirädern im Stil einer Fahrrad-Motor-Rikscha, durch die schönen Gassen der Altstadt fahren lassen.

Reiseführer Malaga 

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.