Malaga – Granada: Ausflug zur Alhambra

Wenn Sie Ihren Urlaub in Malaga verbringen, dürfen Sie einen Tagesausflug nach Granada nicht versäumen. Neben der Kathedrale und den wunderschönen Altstadtvierteln Granadas gehört ein Besuch der Alhambra unbedingt auf Ihr Programm! Spaniens meistbesuchte Sehenswürdigkeit wird nicht umsonst als Märchen aus Tausendundeiner Nacht bezeichnet.

Die von den Mauren im 13. Jahrhundert errichtete Burg ist ein Palast mit verschiedenen Höfen und Gärten, in denen das Wasser eine entscheidende Rolle spielte. In der arabischen Architektur kommt den zahlreichen Wasser führenden Becken und Brunnen eine hohe Bedeutung zu.

Nach der Rückeroberung der südlichen Städte durch die spanischen Könige Isabella von Kastilien und Fernando von Aragonien endete die Blütezeit der maurischen Paläste. Im 16. Jahrhundert plante Karl der V. seine Hauptstadt nach Granada zu verlegen und auf dem Gelände der Alhambra einen Regierungspalast zu errichten. Der Bau wurde jedoch nie vollendet.

Zur Zeit der der Kalifen schien die blühende Anlage ein Paradies auf Erden zu sein. Auch heute noch lässt sich diese Pracht anhand der filigranen Ornamente und der farbenfrohen Kacheln erahnen. Lassen Sie sich vom traumhaft schönen Spiel des Lichts, das die Burg der Kalifen in roter Pracht erstrahlen lässt einfach verzaubern. Dieses außergewöhnliche Bauwerk wird Sie mit seinem orientalischen Charme tief beeindrucken.

Leider ist die Alhambra zu jeder Jahreszeit sehr voll. Reservieren Sie die
Eintrittskarten im Voraus!

Website

Reiseführer Malaga | Flüge nach Malaga

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.