Neben zahlreichen kulturellen Sehenswürdigkeiten hat Malaga auch einige der schönsten Strände der Costa del Sol zu bieten. La Malagueta, la Misercordia, San Andres el Palo oder Pedragalejo sind nur einige der vielen Strände, an denen Sie sich in Malaga erholen können.
Die Playa de la Malagueta, nach dem gleichnamigen Stadtteil benannt in dem sich auch die Stierkampfarena befindet, ist ein künstlicher Strand, der ursprünglich einmal aus Saharasand aufgeschüttet wurde. Hier können Sie Schwimmen, Sonnenbaden, Laufen oder einfach das bunte Treiben genießen.
Natürlich kann man auch eines der netten Cafes oder Restaurants an der Strandpromenade aufsuchen und sich auf den Terrassen mit Blick aufs Meer mit kulinarischen Köstlichkeiten erfrischen.

Neben dem lebhaften Getümmel der Beachclubs an der Malagueta gibt es auch abgelegene, ruhige Strände, die zum Entspannen und Erholen einladen. Sie haben die Möglichkeit Golf zu spielen, FKK Strände zu besuchen oder Spaziergänge durch die felsigen Strandabschnitte zu unternehmen.

Reiseführer Malaga  | Sehenswürdigkeiten Malaga

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.