Plaça Palau Reial 29, Palma de Mallorca 

Die berühmte Catedral de Mallorca zählt zu den schönsten und bedeutendsten Sehenswürdigkeiten Palmas, der Hauptstadt der Insel. Im 13. Jahrhundert gab König Jaume I. den Auftrag für die Errichtung dieses ungewöhnlichen Gotteshauses, das auf den Grundmauern eines maurischen Tempels gebaut wurde. Von 1230 bis 1587 arbeiteten die Mallorquiner an dem Wahrzeichen der Stadt.

Das lichtdurchflutete Kirchenschiff, die Konstruktion der Säulen und Spitzbögen, die Glasmalereien der Fenster, die auffallenden Eingangsportale und der besondere Lichteinfall machen den Besuch der Kathedrale zu einem außerordentlichen Erlebnis. Schon Gaudi hat die einzigartige Harmonie der Konstruktion dieser Kirche gelobt. La Seu wird zu Recht, zu den schönsten Kirchen der Welt gezählt.

Nachdem im 19. Jahrhundert wichtige Teile des Gebäudes bei einem Erdbeben schwer beschädigt worden waren und Renovierungsarbeiten und Umbauten die Kathedrale verändert hatten, kam zu Beginn des 20. Jahrhunderts der katalanische Architekt Antoni Gaudí auf die Insel. Er versuchte sowohl die ursprünglichen, gotischen Elemente wieder herzustellen als auch neue, modernistische Elemente in die Instandsetzung und Neugestaltung der Domkirche einzubringen. Aufgrund von Spannungen und inhaltlicher Differenzen zwischen dem progressiven Künstler und der konservativen Leitung der Kirche, kehrte Gaudi 1914 nach Barcelona zurück.

Website

Reiseführer Mallorca | Sehenswürdigkeiten Mallorca

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.