Palau de l’Almudeina
Carrer del Palau Reial, Palma de Mallorca

Die ehemalige Palastanlage wird heute zum Teil vom spanischen Militär genutzt und ist daher leider nur in Teilen für die Besucher zugängig. Neben den Königsgemächern kann man auch eine kleine Kapelle besichtigen.

Wie schon am Namen erkennbar, ist dieser Palast eines der wenigen Relikte der maurischen Herrschaft, die von ca. 700 bis zum Beginn des 13. Jahrhunderts währte. Der damalige arabische Herrscher ließ einen so genannten Alcazar, einen befestigten Palast auf der Insel errichten. Im 14. Jahrhundert wurde die Anlage unter Jaume II. zum königlichen Amtssitz um- und ausgebaut.

Noch heute nutzt die spanische Königsfamilie diesen Palast für öffentliche Empfänge oder andere Amtshandlungen, wenn sie sich auf Mallorca aufhält.

Übrigens verdankt Mallorca auch die typischen Mandel- und Orangenbäume den arabischen Eroberern. Schon im 11. Jahrhundert war die Insel ein wichtiges Zentrum der spanisch- arabischen Kultur. Palma zählte damals zu den größten Städten des Reichs.

Reiseführer Mallorca | Sehenswürdigkeiten Mallorca

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.