Sanam Luang, Bangkok

Die meisten thailändischen Städte verfügen über einen Lak Mueng, einen heiligen Schrein mit Pfeilern oder Säulen, in dem die Geister wohnen, die die Stadt schützen. Lak Mueang oder Lak Suea bedeutet auch Pfeiler des Wächtergeistes. Lediglich in der nördlichen Grenzstadt Chiang Mai nennt man die Säulen Inthaki.

Der den Stadtpfeilern innewohnende Geist ist männlich und etwas grimmig. Der Dschao Phor wird daher nicht nur verehrt, sondern auch respektiert. Man bittet ihn auch um Hilfe oder Schutz.

Der Lak Mueng in Sanam Luang ist das Heiligtum der Stadt Bangkok. Der Schrein mit zwei goldenen Säulen war der thailändischen Geschichte nach das erste Gebäude, das der damalige König Rama I. beim Verlegen seiner Hauptstadt 1782 von Thonburi nach Bangkok errichten ließ.

Der heilige Schrein Bangkoks befindet sich am Sanam Luang Feld, einem bekannten Paradeplatz, ganz in der Nähe des Großen Palastes und des Wat Phra Kaeo.

Reiseführer Bangkok | Sehenswürdigkeiten Bangkok

 

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.