Ko Phuket ist die größte Insel des Landes, nur durch einen schmalen Wasserstreifen vom Festland getrennt. Sie liegt an der Ostküste Thailands, in der Andamanensee. Die Inselhauptstadt ist Mueang Phuket. Neben den vielen Stränden mit feinem, weißem Sand, gibt es im hügeligen Urwaldgelände der Insel aber noch andere Naturschönheiten zu entdecken: Wasserfälle und Höhlen, versteckt im tropischen Dschungel, Plantagen mit Kokosnusspalmen oder malerisch schöne Buchten, die zum Schwimmen, Tauchen und Schnorcheln einladen. Vom Laem Phrompthep, dem Kap der Insel, haben Sie eine traumhafte Aussicht auf die vorgelagerten Inseln.

Die Busverbindung Bangkok – Ko Phuket wird von den privaten Unternehmen Phuket Central Company oder der Phuket Travel angeboten. Wer nicht mit dem Bus reisen möchte, hat auch die Möglichkeit von Bangkok direkt auf die Insel zu fliegen. Der internationale Flughafen Phuket liegt in Thalang, ca. 32 km von der Hauptstadt der Insel entfernt. Thai Airways und Bangkok Airways fliegen Phuket regelmäßig an, allerdings nicht immer im Direktflug.

Zu den ältesten Bewohnern Phukets gehören die nomadischen Seezigeuner, die Chao Lay. Früher lebten sie auf ihren Booten und zogen den Fischschwärmen hinterher. Heute gibt es kaum noch umherziehende Chao Lay.

Phuket hat außer der wundervollen Naturschönheit noch andere Sehenswürdigkeiten zu bieten. Dazu gehören zum Beispiel die Tempelanlage des Wat Phra Nang Sang, eine 200 Jahre alte ehemalige Festung, die mittlerweile zum Wahrzeichen der Stadt geworden ist, der Wat Chalong oder der Put Yaw. Im Wat Phra Thong befindet sich eine halb in der Erde eingegrabene Buddhastatue um die sich verschiedene Legenden rangen. Im 18. Jahrhundert soll sie während des Einfalls der Burmesen von den Soldaten entdeckt worden sein. Lediglich ein Hornissenschwarm hat die plündernde Horde am Ausgraben der Statue gehindert. Zum Dank vergoldeten die Bewohner den oberen Teil des Buddhas. Eine andere Geschichte besagt jedoch, die vergoldete Statue sei von einem Bauernsohn entdeckt worden und zum Schutz vor Raub durch die befeindeten burmesischen Truppen mit einer Gipsschicht überzogen worden sein. Tatsache ist in jedem Fall, dass Sie hier die obere Hälfte einer großen Buddha Statue besichtigen können.

Darüber hinaus gibt es diverse Tierparks und Naturparks, wie den Khao Phra Thaeo, den Sirinat Nationalpark oder das Naturschutzgebiet Hat Nai Yang, die einen Besuch lohnen.

Reiseführer Bangkok  | Ausflüge Bangkok – Rundreise

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.