Die Karls- Universität Prag (Univerzita Karlova) ist die älteste Universität in Mitteleuropa und wurde von Kaiser Karl IV. 1348 gegründet. Sie wird auch Karolinum oder Carolinum genannt und ist die wichtigste Bildungsstätte in Tschechien.

Im 14. Jahrhundert stand die Universität unter ihrem Gründer Karl IV., Herrscher des Heiligen Römischen Reiches in voller Blüte. Im 15. bis 17. Jahrhundert verfiel die Bildungsstätte jedoch. Erst 1718 kam es zu einem Neubau im Stil des Barock und die Universität gewann wieder an Bedeutung, bevor sie 1882 in eine tschechische und eine deutsche Lehranstalt gespalten wurde.

Erst nach der Samtenen Revolution 1989 und dem Ende des Realen Sozialismus erlangte die Universität Prag, unter der gleichzeitigen Öffnung für die Moderne und Rückbesinnung auf die Wurzeln, wieder internationale Bedeutung.

Reiseführer Prag | Sehenswürdigkeiten Prag 

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.