Narodni trída. 2, Praha

Das Nationaltheater Prag (Národní divadlo), welches in der Neustadt Prags liegt, ist ein Bauwerk im Stil der Neorenaissance und eines der imposantesten Gebäude der Neustadt. Anders als die Staatsoper Prag ist das Nationaltheater ein tschechisches und unabhängiges Theater. Das Gebäude wurde 1881 als nationales Symbol und mit finanzieller Hilfe durch die böhmischen Länder in der Habsburger Monarchie Österreich- Ungarn errichtet. 1868 konnte feierlich der Grundstein gelegt werden, mit der Uraufführung von Bedrich Smetanas Oper Dalibor. Dieser führte auch zur Eröffnung des Hauses seine Oper Libuše ur auf.

Im Nationaltheater werden auch viele Opern in tschechischer Sprache, sowie Ballette und natürlich Schauspiele aufgeführt.

Die Innenausstattung stammt von tschechischen Künstlern. Von slawischer Mythologie inspiriert, sind sie ein Symbol des tschechischen Nationalgefühls. 

Reiseführer Prag | Sehenswürdigkeiten Prag

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.