Sobeslavova 1, Prag

Von der ehemaligen Burg Vysehrad sind heute nur noch der frühmittelalterliche Burgwall und Nebengelasse übrig geblieben, dennoch gehört die Vysehrad zu den Prager Sehenswürdigkeiten. Die Burg liegt rechtsseitig der Moldau und wurde als zweite Burg im 10. Jh. gegründet und in der Romanik und in der Zeit der Gotik mehrmals ausgebaut. Die heutige Ansicht entspricht allerdings mehr einer barocken Festung.

Schon Bedrich Smetana hat in seinem Zyklus „Ma Vlast" die gewaltige Pracht der Burg in „Vysehrad" zum Ausdruck gebracht und auch die Moldau, die hier durch die Stadt fließt hat er in einem Stück beschrieben.

Sehenswürdigkeiten auf dem Areal sind die die Kirche St. Peter und Paul, der Vysehrader Friedhof, auf dem auch der Komponist Friedrich Smetana begraben ist, die St. Martins Rotunde, die wieder freigelegten Fundamente der St. Laurentius Basilika und der Park Vyšehradské sady.

Reiseführer Prag | Sehenswürdigkeiten Prag 

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.