Anreise mit dem Flugzeug

Der einfachste und günstigste Weg, die ungarische Hauptstadt zu besuchen, ist einen Billigflug nach Budapest zu buchen. Mittlerweile haben neben den traditionellen Airlines wie Lufthansa oder Austrian Airlines auch easyjet, Air Berlin, Germanwings oder Wizzair einen Flug nach Budapest in ihrem Streckenplan. Von den meisten großen Städten wie Hamburg, Frankfurt, Wien, München, Zürich oder Berlin wird Budapest regelmäßig angeflogen.

Billige Flüge nach Budapest finden Sie gleich hier, bei eDreams.

Flughafen Budapest

Der Flughafen Budapest Ferihegy liegt 16 km außerhalb, im Südosten der Hauptstadt. Er wurde 1950 eröffnet und verfügt über drei Terminals. Jährlich werden hier ca. 8,7 Millionen Passagiere abgefertigt. Seit 2003 ist der Budapest Airport auch Anflugsziel vieler Billigflüge der so genannten Low Cost Airlines.

Der Transfer vom Airport in die Innenstadt erfolgt per Shuttlebus (reptér- busz), per Zug oder auch mit dem Taxi. Die Fahrt dauert ca. eine halbe Stunde.

Außerdem haben Sie am Flughafen auch die Möglichkeit, einen Mietwagen zu nehmen und Budapest sowie das landschaftlich schöne Umland, auf eigene Faust zu erkunden.

 

Anreise mit dem Auto/ Bus

Wenn Sie mit dem Bus nach Budapest fahren wollen, haben Sie die Möglichkeit von Frankfurt/ Main, Hamburg, Wien oder Salzburg aus zu starten. Private Busunternehmen wie Eurolines oder Volanbusz fahren die ungarische Hauptstadt regelmäßig auf verschiedenen Strecken an. In Budapest angekommen, landen Sie am zentral gelegenen Busbahnhof Nepliget.

Wenn Sie mit dem eigenen PKW anreisen, sollten Sie bedenken, dass die Autobahnen in Ungarn kostenpflichtig sind und auch tagsüber mit Abblendlicht gefahren wird. Die Autobahnen und auch viele Landstrassen sind zentral auf Budapest ausgerichtet. Nutzen Sie ihr Auto auch ruhig für Ausflüge in die Umgebung. Es lohnt sich.

 

Anreise mit der Bahn

Von Wien aus ist es kein Problem mit der Bahn nach Budapest zu fahren. In nur wenigen Stunden haben Sie schnell und bequem Ihr Ziel erreicht. Von Frankfurt oder anderen deutschen Städten aus, dauert die Fahrt entsprechend länger und ist zum Teil mit Wartezeiten und Umsteigen verbunden.
Die Ankunft in Budapest erfolgt auf dem Bahnhof Budapest Keleti (Keleti Palyaudvar), dem Ostbahnhof, oder dem Bahnhof Nyugati (Nyugati Palyaudvar), dem Westbahnhof.

Neben diesen beiden großen Kopfbahnhöfen gibt es noch einen weiteren Bahnhof in Budapest, den Südbahnhof (Deli Palyaudvar), von dem aus die Züge Richtung Plattensee abfahren.

Ganz allgemein ist die Bahn in Ungarn ein preisgünstiges und sicheres Transportmittel, mit dem man auch andere Regionen des Landes bequem und schnell erreichen kann. 

Öffentlicher Nahverkehr

Budapest verfügt über ein sehr gut ausgebautes Netz öffentlicher Verkehrsmittel. Die BKV betreibt U- Bahnen, Busse, Trolleybusse und Straßenbahnen.

Bereits 1896 wurde die erste U- Bahn- Strecke in Betrieb genommen. In Europa ist nur die Londoner Subway älter als die Budapester Metro. Die Milleniumsbahn wurde sogar von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt. Auf insgesamt drei Linien fahren die Züge durch die Budapester Unterwelt. 2008 soll eine vierte Metrostrecke eingeweiht werden. Eine weitere ist bereits in Planung.

Außerdem verfügt Budapest auch über eine Standseilbahn, die zum Burgpalast hinauf führt, eine Zahnradbahn und natürlich ein paar Schiffe. Mit Tragflächenbooten können Sie von Budapest aus bis Wien oder Bratislava die Donau entlang schippern (Mahart Passnave)

Reiseführer Budapest

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.