Nationaltheater, Lechner Ödön fasor, Gregersen G. körönd , Stadtteil IX, Budapest 


Seit ein paar Jahren hat Budapest neben dem Burgpalast und dem Parlamentsgebäude ein weiteres Wahrzeichen: Das moderne Gebäude des Nationaltheaters.

Der umstrittene Entwurf zu dem postmodernen Bau stammt von der Architektin Maria Siklos und soll der Grundstein und das Zentrum eine neuen, Millenium- Stadtteiles sein. Mitten in den Grünflächen eines kleinen Parks gelegen, erinnert die Konstruktion entfernt an einen Donaudampfer.

Das Nationaltheater selbst wurde bereits im 19. Jahrhundert gegründet und erhielt 1836 auf Anordnung des Parlaments sein erstes, eigenen Gebäude. Im Laufe der Zeit musste die Bühne jedoch mehrer Male ihren Sitz wechseln, bis sie schließlich 2002 in dem fortschrittlichen Neubau einziehen konnte.

Website

Reiseführer Budapest | Sehenswürdigkeiten Budapest

 

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.