Staten Island, New York

Die Insel Staten Island bekam ihren Namen von den ehemaligen niederländischen Kolonialherren. Staten Island ist der am dünnsten besiedelte Stadtteil New Yorks. Hier befindet sich die größte Mülldeponie der Welt, die Fresh Kills. Sie ist 890 ha groß und überragt sogar die Freiheitsstatue um 25m. Die Mülldeponie ist das größte künstlich angelegte Gebilde der Welt.

2001 wurde die Deponie geschlossen. Seit 2003 existieren Pläne, hier eine Parkanlage mit Wasserressorts und Verkehrswegen zu schaffen. 2001 wurde die Deponie nochmals kurz geöffnet, um die Trümmer des WTC nach den Anschlägen des 11. Septembers hier anzuschütten. Im Zuge der Neugestaltungen sollen diese auch einen Teil des September 11th Memorial bilden.

Die Staten Island Ferry pendelt übrigens mittlerweile auch schon über 100 Jahre zwischen den Inseln hin und her. Das Panorama mit der faszinierenden Skyline Manhattans, das Sie vom Boot aus geniessen können, lockt neben den Pendlern auch viele Touristen auf die Ferry.  

Reiseführer New YorkStadtteile New York

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.