Die Rosslyn Chapel ist eine kleine, außerhalb von Edinburgh, in dem Dörfchen Roslin gelegene Kapelle. Berühmt ist sie aber nicht erst seit dem Romanerfog Dan Browns. Das Bauwerk aus dem 15. Jahrhundert stammt von dem Architekten William Sinclair, Baron von Roslin und erster Earl von Caithness. Die legendenumwobene Kappelle gibt heute noch Rätsel auf.

Die Rosslyn Chapel wurde und wird aufgrund der vielen symbolischen Darstellungen von Pflanzen und Tieren  immer wieder mit den Freimaurern in Verbindung gebracht. Aber die kleine Dorfkirche hat noch mehr Rätselhaftes zu bieten: Seltsame Pflanzendarstellungen, merkwürdig geschwungene Säulen und ein Kellergewölbe, in denen die Geschichte von Jesus Geburt dargestellt ist.

Diese mystische, kleine Kapelle in der Nähe Edinburghs steckt voller Geheimnisse und beeindruckt die Besucher mit ihrer jahrhundertealten Geschichte. Das Buch „Sakrileg“ und dessen Verfilmung, der „Da Vinci Code“ trugen dazu bei, dass der Besucherstrom in Rosslyn nochmals anwuchs. Tausende pilgern jedes Jahr zu der kleinen Kapelle, von der manche vermuten, dass sie den sagenumwobenen Heiligen Gral birgt.

Website

Reiseführer Edinburgh | Sehenswürdigkeiten Edinburgh  

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.